Bericht Mitteilungsblatt Stadt Lorch

Kormorandemo am Samstag, 20.03.2010 in Ulm

Am Samstag, 20.03.2010 findet in Ulm eine Kundgebung zur Situation des Kormoranbestandes, dessen Entwicklung und der damit einhergehenden Auswirkungen auf unsere Gewässer statt. Unser Verein wird an dieser Veranstaltung teilnehmen. Die Vorstandschaft hat hierzu bereits einen Bus angemietet. Abfahrt in Waldhausen an der Katholischen Kirche ist um 12.45 Uhr, Abfahrt in Lorch am Bahnhof (Südseite) ist um 13.00 Uhr. Der Bus bringt alle Teilnehmer direkt zum Münsterplatz nach Ulm. Die Rückfahrt wird gegen 18.15 Uhr sein. Alle Teilnehmer werden gegen 19.30 Uhr wieder in Lorch ankommen. Unsere Fischbestände, insbesondere in der Rems aber auch in den Baggerseen, sind in der Fraßgröße des Kormorans zwischenzeitlich in ihren Beständen stark gefährdet bzw. gar nicht mehr anzutreffen. Das Argument der Vogelschützer, die Kormoranbestände würden spätestens dann wieder zurückgehen wenn die Fischbestände nicht mehr oder nur noch vereinzelt anzutreffen seien, kann seitens aller gesamtheitlich denkenden und handelnden Naturschützer nicht mehr akzeptiert werden. Den Kormoran als „Vogel des Jahres“ auszuzeichnen zeigt die Denkens- und Handlungsweise von NABU und BUND auf. Mit ideologischer Konfrontation kann unserer Natur nicht weitergeholfen werden. Allein in diesem Winter haben durchgängig über 3 Monate ca. 20 Kormorane in der Rems auf Gemarkung Lorch gefischt. Unterstellt man einen Fressbedarf von 500 Gramm/Tag kann man sich die Konsequenzen dieser Überpopulation schnell vorstellen. Hier müssen kurzfristig sinnvolle Maßnahmen, die zu einer ausgeglichenen Kormoranpopulation führen könen, seitens aller Beteiligter, auch der politisch Verantwortlichen, gefunden werden.
Wir bitten deshalb alle Mitglieder und Freunde unseres Vereins an der Kormorandemo in Ulm teilzunehmen. Bitte melden Sie sich, zur besseren Übersicht, bei unserem Gewässerwart Dr. Dietmar Hermann Tel. 07172 / 5728 an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Veröffentlicht am Schlagwörter