Seeputzete

Seeputzete

Am 24. September fand unsere Herbst-Seeputzete statt. 24 Mitglieder fanden sich gegen 8 Uhr an unserer Gerätehütte ein. Zunächst wurden die Teilnehmer durch unseren 1. Vorsitzenden Ronald Klenk in die anstehenden Arbeiten eingewiesen.

Die meisten Arbeiten waren dieses Mal an unserem Hechtsee fällig. Hier mussten zum einen die Hütten für den kommenden Winter vorbereitet werden. Des weiteren wurden die Uferbereiche gemäht bzw. die Sträucher zurückgeschnitten.

Eine kleinere Gruppe um unseren Gewässerwart Dr. Dietmar Hermann kümmerte sich um die Kiesschüttung im Hochwasser-Rückhalteraum östlich der Waldhäuser Mühle. Hier galt es den Bewuchs in der Kiesschüttung soweit wie möglich zu entfernen. Die Kiesschüttungen wurden als mögliche Brutplätze für den Flussregenpfeifer angelegt. Hierfür ist es jedoch erforderlich, dass die Kiesschüttung möglichst keinen Bewuchs aufweist.

Im oberen Bild sieht man die Kiesschüttung zu Beginn unserer Arbeiten. Unten ist der Bewuchs im vorderen Bereich bereits weitgehend entfernt.

Das Biotop um die Kiesschüttung bietet aber auch einen Lebensraum für andere Tiere wie zum Beispiel Laubfrösche. Während unseres Arbeitseinsatzes konnten wir mehrere Exemplare beobachten.

Bereits am Freitag wurde rund um den Zandersee gemäht. An diesem See ist für den Herbst noch eine zusätzliche Seeputzete geplant. Der Termin für diese Putzete wird kurzfristig festgelegt. Mitglieder, denen bisher noch eine Seeputzete fehlt, haben also noch eine Chance.

Gegen 12 Uhr waren die Arbeiten beendet und die Teilnehmer konnten sich bei einem Vesper stärken, das die Vereinsleitung vorbereitet hatte. Wir bedanken uns bei unserem Fischerkönig Ralf Wagenblast, der die Getränke für diese Seeputzete gestiftet hat.

Ausblick

Sonntag, 25.09. Hegefischen Rems, Treffpunkt 8 Uhr Remsbrücke am Hechtsee. Im Anschluß: Frühschoppen in unserer Gerätehütte am Zandersee.

Veröffentlicht am Schlagwörter